Juni 20, 2020

Ist der Kauf von CBD-Öl in Deutschland legal? (Update July 2020)

By Brian Cusack

Im Jahr 2019 hat die Europäische Union sehr strenge Vorschriften für die Legalisierung von Cannabis und seinen Folgeprodukten verordnet. Während einzelne EU-Staaten beim Anbau, der Verarbeitung und dem Verkauf von Cannabisprodukten bestimmte EU-Vorschriften einhalten müssen, können einige Regierungen ihre eigenen Entscheidungen über den rechtlichen Status von Cannabis und CBD-Produkten in ihren Ländern treffen.

Mehr: Europas stärkstes Vollspektrum-CBD-Öl

Deutschland hat eines der strengsten Drogengesetze in der Europäischen Union. Dies hat das Thema der Legalisierung von Cannabis zu einer äußerst herausfordernden Angelegenheit gemacht. Während CBD-Produkte in Deutschland legal sind, gibt es bestimmte Einschränkungen hinsichtlich der Art der Produkte, die Benutzer kaufen können und der, die sie nicht kaufen können. 

Was ist Cannabidiol?

Cannabidiolöl (CBD-Öl) ist eines der Nebenprodukte, die bei der Verarbeitung der Cannabispflanze entstehen. Die CBD-Verbindung ist eine nicht-psychoaktive Verbindung, die kein berauschendes das Gefühl erzeugt, das Menschen normalerweise beim Konsum von THC-Cannabis verspüren. Dies macht es extrem sicher für die Einnahme.

In Ländern wie den USA werden CBD-Öl und andere CBD-Derivate zur Erholung und auch zum Kochen verwendet.

Hemp legality

Die Gesetze zum Anbau und zur Verarbeitung von Cannabis

Deutschland war eines der ersten Länder in der EU, das Cannabis legalisierte. Im März 2017 gab die Regierung das grüne Licht für die Legalisierung des Verkaufs und Konsums von Cannabis und seinen Derivaten wie CBD-Öl, Blumen und Cannabisextrakten.

Cannabis nach dem Betäubungsmittelgesetz

Nach dem Betäubungsmittelgesetz gehört Cannabis zu Anhang III des Betäubungsmittelgesetzes - Arzneimittel, die weder zu sicher noch zu gefährlich sind. Deshalb können sich Unternehmen mit Cannabis entwickeln und handeln. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) - eine Abteilung des Bundesgesundheitsministeriums - wurde nach der Legalisierung von medizinischem Cannabis eingerichtet, um den Anbau, die Verarbeitung und den Handel von medizinischem Cannabis und CBD-Produkten in Deutschland zu überwachen, sowohl für den Freizeit- als auch für den Nicht-Freizeitgebrauch von Cannabis.

Cannabis in Germany

Cannabisanbau erlaubt

Ursprünglich durften Unternehmen im Rahmen einer Ausschreibung eine spezielle Anbaugenehmigung beim BfArM beantragen, bei der sie ihre Fachkenntnisse und Qualifikationen im Cannabisanbau nachweisen müssen. Wenn sie nicht über genügend Erfahrung verfügen, gab es die Möglichkeit mit etablierten Cannabisbauern aus der EU zusammenzuarbeiten und eine Ausschreibung zu beantragen.

Jedoch wurde dieses Verfahren zu schwierig zu verwalten, und das BfArM änderte die Regeln. Jetzt kann jedes deutsche Unternehmen, das Erfahrung im Anbau von Pflanzen hat, die einzigartige Pflege- und Verarbeitungsmethoden erfordern, die Genehmigung für den Cannabisanbau beantragen.

Während der Verarbeitung müssen die Cannabispflanzen und -samen den Anbaustandards der Europäischen Union entsprechen.

Andernfalls werden sie nach dem Gesetz als ausgewachsene Betäubungsmittel angesehen, und die Anbauunternehmen werden nach dem Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verfolgt.

Cannabis, das die gesetzlichen Verarbeitungsanforderungen erfüllt, kann zur Herstellung von CBD-Produkten wie Öl, Vapes (Dampf) und Extrakten verwendet werden.

Die Legalisierung von Tetrahydrocannabinol (THC)

Deutschland ist eines der ersten Länder in der Europäischen Union, das neben CBD auch medizinisches Cannabis legalisiert hat, das Tetrahydrocannabinol (THC) enthält. Es ist die THC-Verbindung, die beim Konsum von Cannabis psychoaktive Effekte im Kopf des Benutzers hervorruft. Ärzte können daher medizinisches Cannabis verschreiben, das weniger als 0,2% THC enthält.

Cannabidiol from hemp

Deutschlands Einstellung zu Hanf

Die Vorschriften des Betäubungsmittelgesetzes gelten auch für die Legalität einer anderen Cannabis-Sorte und zwar Hanf.
Das Gesetz sichreibt vor, dass dem Endverbraucher nur vollständig verarbeitete Cannabisprodukte zur Verfügung gestellt werden dürfen.

Andere unverarbeitete oder halbverarbeitete Cannabispflanzenvarianten wie Knospen, getrocknete Blüten und Blätter dürfen nur für wissenschaftliche Forschung oder kommerzielle Zwecke verwendet und nicht an Kunden verkauft werden. Der Grund dafür ist, dass höhere Konzentrationen der psychoaktiven THC-Verbindung in unverarbeitetem und halbverarbeitetem Cannabis vorhanden sind.

Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind Hanfprodukte.

Die Legalität von CBD Öl in Deutschland

Hanf ist eine Art Cannabispflanze, die sehr geringe Mengen an THC enthält. Bei korrekter Verarbeitung kann das THC vollständig entfernt werden. Produkte aus Hanf enthalten reines CBD, was sie sehr sicher für den Gebrauch machen. Tatsächlich werden die meisten im Handel erhältlichen CBD-Produkte wie topische Öle, E-Liquids, CBD-Öle, Lebensmittel, Wachs, Extrakte, Blätter, Knospen, Vapes usw. aus Hanf hergestellt. Diese CBD-Produkte auf Hanfbasis (einschließlich CBD-Öl) sind zu 100% legal und können ohne Rezept in Geschäften und Apotheken gekauft werden.

Wo kann man CBD-Öl in Deutschland kaufen?

Cannabidiol aus Hanf und anderen Cannabis-Sorten ist vollständig vegan und wurde als sicher eingestuft. Heutzutage ist CBD-Öl in Coffeeshops, Apotheken und Supermärkten in ganz Deutschland erhältlich.

Auch online ist CBD-Öl mittlerweile ein beliebtes Produkt geworden. Das Online-Shopping hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Verbraucher genießen die Vorteile von Auswahl, Bewertungen und Diskretion beim Einkaufen.

In Deutschland kommt CBD-Öl sowohl in Form von Isolatpulver als auch als Vollspektrumflüssigkeit vor. Cannabidiol-Isolate werden von allen anderen Verbindungen und Extrakten befreit, die in der Cannabispflanze vorkommen, wobei 100% reines CBD zurückbleibt. Dieses Pulver kann mit einem Trägeröl wie Olivenöl gemischt und dann eingenommen werden.

CBD-Vollspektrumöl wird dagegen aus der gesamten Cannabispflanze hergestellt und enthält Spuren von THC.

Solange der THC-Gehalt unter 0,2% liegt, kann CBD-Vollspektrumöl in Geschäften gekauft und verwendet werden.

Mit Cannabidiol nach Deutschland reisen

Die Europäische Union hat sehr strenge Regeln für den Transport von Cannabis und CBD-Produkten innerhalb der Region. Es wird empfohlen, dass Reisende nicht mit CBD-Öl nach Deutschland fliegen.

Jedes CBD-Produkt, das mehr als 0,3% THC enthält, gilt nach EU-Recht als illegal. Die deutschen Behörden können die Produkte beschlagnahmen und den Reisenden entsprechend bestrafen. Gleiches gilt für Flüge aus Deutschland mit CBD-Öl.

Wird die Einnahme von Cannabis als Entspannung in Deutschland jemals legal sein?

Cannabidiol legal status

Da die Zahl der Cannabiskonsumenten in Deutschland ständig zunimmt, hat sich die neoliberale FDP mit der Linkspartei und der Grünen zusammengeschlossen, um alle Arten und Formen von Cannabis im Land zu legalisieren.

Pro-Legalisierer glauben, dass die Legalisierung aller Formen und Sorten von Cannabis in Deutschland die Bürger daran hindern wird, härtere Drogen vom Schwarzmarkt zu kaufen. Da sich die Regierung Angela Merkel (CDU) und die CSU vollständig gegen den Legalisierungsvorschlag aussprechen, kann es noch einige Jahre dauern, bis Cannabis in Deutschland vollständig legalisiert ist.

In Deutschland ist der Besitz jeglicher Form von Cannabis (mit Ausnahme von gesetzlich festgelegten Cannabis- und CBD-Produkten) illegal und wird mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000 € oder einer Gefängnisstrafe von 2 Jahren bestraft.

[rating_form id="2"]

10% Rabattcode: Drhemp10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram